è  DEUTSCH   è  ENGLISH   è  FRENCH   è  РУССКИЙ
search


Impressum
Das Deutsch-Russische Gemeinschaftsunternehmen 'GF Omsk Consulting & Travel'.

Wladi (mir) Lawrow
Tourismus-Stellvertretender Direktor

644041, Omsk, ul. Puschkina 137

E-mail: sibtours@mail.ru
Tel.: + 7 913 975 21 51 und +7 911 47 69 135 in Kaliningrad

IHR PERSÖNLICHER REISELEITER: WLADI LAWROW
Über 26 Jahre lang habe ich in Sibirien Delegationen aus Deutschland und der ganzen Welt begrüßt.

Mich freut es sehr, dass trotz der momentanen Schwierigkeiten auch im Jahre 2018 Gäste für unsere Touren Interesse zeigen. Die Brücken zwischen Deutschland und Sibirien, die wir so viele Jahre aufgebaut haben, müssen bleiben- für uns, unsere Kinder und die nächsten Generationen.

Als Leiter der touristischen Abteilung eines der ersten deutsch - russischen Gemeinschaftsunternehmen in Sibirien möchte ich mich noch mehr in diese Richtung bemühen.

Ich lade Sie ein, mit mir zusammen und jetzt verstärkt auch mit den von mir ausgebildeten Reiseleiter Omsk und die Umgebung zu entdecken.

Leider schneidet Omsk, obwohl er ALLEN unseren Gästen immer sehr gut gefallen hat, in den Reiseführern relativ schlecht ab. Hier ist was Brigitta über Omsk in Ihrem Bericht geschrieben hat:

'Ich begreife nicht, warum Omsk in meinem Reiseführer praktisch nicht beschrieben ist.
Unser Reiseleiter Wladi hat uns die Stadt in ihrer Schönheit (Kirchen, Plätze, Geschichte)
nahe gebracht. Und als die Aufnahmekapazität der Gruppe erreicht war, wußte er einen
Ort, wo wir regenerieren konnten. Eine bessere Reiseleitung kann ich mir nicht vorstellen!'

Der ganze Bericht ist hier zu lesen:
Mongolei und Sibirien 2016

Die Saison in Sibirien ist sehr kurz. Ich versuche seit 2015 die woanders zu verlängern- insbesondere in den Monaten April-Mai und September - Oktober. Dann gab es auch andere Gründe warum meine Familie im Herbst 2014 nach Swetlogorsk kommen musste. Meine zweite Heimat ist jetzt Swetlogorsk.

Im Jahre 2017 musste ich mehrmals von Swetlogorsk nach Omsk und zurück. So war die Saison gut ausgelastet, und ich immer zu Spitzenzeiten genau an den Orten war, wo man mich am meisten brauchen konnte.

Entdeckung des Bernsteinlandes 2018
Hier ist unsere Strategie für dieses Stück Erde:

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Russland aus Europa, nicht wie die meisten Russlandreisenden über Moskau oder St. Petersburg, sondern über die westlichste russische Region - nämlich Kaliningrad - zu erreichen? Oder würden Sie sich nach einem Russland-Besuch in Moskau oder Piter (wie die Russen ihre kulturelle Hauptstadt nennen) so fühlen, als hätten Sie noch etwas Wichtiges in Russland verpasst? - Dann wäre für Sie das Gebiet Kaliningrad genau das Richtige.

Durch die geographische Nähe zu dem „Westen“ ist die Gegend auch für diejenigen interessant, die Russland kennenlernen wollen, zuerst aber keinen großen 'Sprung' in das Kern- Russland wagen. Das Kaliningrader Gebiet ist ein 'gewisses Mini-Russland'. Hier können Sie entscheiden, ob Ihnen das Land gefällt. Und ob es für Sie denkbar ist, auch andere Ziele in Russland später anzusteuern. Zudem man diesen kleinen Sprung mit dem Besuch der benachbarten Gebiete in Polen und Litauen kombinieren kann.

Obwohl „Air Berlin“ im Januar 2016 direkte Flüge aus Berlin nach Kaliningrad einstellte, so dass es seitdem keine direkte Verbindung von europäischen Städten nach Kaliningrad gab, bleibt Kaliningrad relativ gut erreichbar. Entweder über das nahe gelegene Danzig oder solche Städte wie Klaipeda (Fähre aus Kiel) und Palanga (Flugverbindung). Die polnische LOT hat seit Frühjahr 2017 Flüge über Warschau nach Kaliningrad organisiert.

Sollten Sie Ihre Reise nach Russland, aus Kaliningrad kommend, fortsetzen wollen, wäre dies überhaupt kein Problem. Mit vielen täglichen Flügen nach Moskau und St. Petersburg erreichten Sie in weniger als zwei Stunden Ihr Ziel. Es gibt sogar eine relativ preisgünstige Verbindung nach Taschkent in Usbekistan. So bekommen Sie Anschluss an die Seidenstraße.

Für die Bahn-Freunde eröffnen sich interessante Möglichkeiten: nämlich eine Reise nach Moskau mit dem Zug zu unternehmen. So können Sie von Russlands westlichster Region in die östlichste - nämlich Wladiwostok - per Bahn gelangen. Hier brauchen Sie allerdings ein Doppelvisum für Russland, welches übrigens genauso viel wie ein einfaches Visum kostet. Auch den anderen Hacken bei dieser Reise- längere Zeiten an der Grenze zu Litauen- will man mit der Zeit beseitigen und den Prozess so zu organisieren wie in den Zügen wo Helsinki nach St. Petersburg und zurück,nämlich dass die Passagiere im sich bewegenden Zug kontrolliert werden, ohne diese längere Wartezeiten an den Bahnhöfen in Kauf nehmen zu müssen.

Unterkunft und Wohnen in der Region Kaliningrad:

Um Staus in Kaliningrad zu vermeiden, denken wir an das überschauliche Rauschen-Swetlogorsk . Diese kleine Stadt im Grünen liegt logistisch äußerst vorteilhaft; in einer Entfernung von 30 km befinden sich Kaliningrad, der Flughafen Chrabrowo und der Anfang der Kurischen Nehrung bei Kranz. Die Hauptstadt des Bernsteinlandes – Jantarny- ist nur ca. 18 km von Rauschen-Swetlogorsk entfernt.

Weit weg vom lebhaften Kaliningrad, genießen Sie die Ruhe und die Nähe zur Natur. Wir bieten Ihnen die beste Hotelwahl, sowie auch die Unterbringung bei einer Gastfamilie in diesem zauberhaften Ort.