è  DEUTSCH   è  ENGLISH   è  FRENCH   è  РУССКИЙ
search


Reiseverlauf
01.01.18
Abreise in Deutschland, Flug nach Moskau, Weiterflug

In der Regel fliegen Sie gegen Mittag nach Moskau und über Nacht nach Irkutsk.

02.01.18
Ankunft Irkutsk, Transfer nach Listwjanka

Ankunft in Irkutsk am frühen Morgen (+ 6 h Zeitdifferenz zu Deutschland). Begrüßung und Abholung durch Ihre Reiseleitung Toma oder Andrej. Nach einer kurzen Verschnaufpause geht es direkt zum Baikalsee nach Listwjanka (ca. 80km). Kommen Sie in aller Ruhe an, Sie genießen, besuchen den Bauernmarkt und haben können in See-Nähe ein erstes Läufchen unternehmen bevor am Abend die Banja auf Sie wartet. (-/M/A)

03.01.18
Entdeckung von Listwjanka, das 'Tor zum Baikal'

Ein gutes Frühstück und auf geht’s... Das Baikalmuseeum eröffnet viele Einblicke in die einmalige Flora und Fauna am See und riesigen Dimensionen, die Ihnen bei Ihrer Wanderung zum 'Tscherskij Stein' auch gleich gewahr werden. Genießen Sie diesen fantastischen Ausblick über den Baikalsee erwartet. Am Nachmittag erwartet Sie das Freilichtmuseum Talzi - ein intensiver und erlebnisreicher Tag am Baikal. (F/-/A)

04.01.18
Listwjanka und Rückfahrt nach Irkutsk, Abfahrt Transsib

Vor dem Frühstück lohnt sich ein morgendlicher Lauf am Ufer des Baikalsees. Sie kehren zurück nach Irkutsk, wo Sie bis zur Abfahrt der Transsibirischen Eisenbahn am frühen Abend noch Zeit haben für eine erhellende Tour durch die Stadt und ein gemeinsamen Mittagessen in einem der guten Restaurants. Es lohnt, sich, einige Kleinigkeiten für die Zugfahrt einzukaufen. Viele Waren können während der Bahn-Stopps an den Bahnsteigen erworben werden und auch im Zug selbst hat jeder Wagon einen Samowar für Tee und Kaffee; kleine Snacks werden ebenso angeboten. Im Zug-Restaurant werden frische Speisen serviert. (F/M/-)

05.01.18
Fahrt mit der Transsib

Wir wünschen Ihnen eine erlebnisreiche Transsib-Fahrt mit interessanten Kontakten und aufschlussreichen Stopps. Achten Sie auf die Abfahrtzeiten! Die Züge sind pünktlich und warten nicht, wenn der Einkauf am Bahnsteig zu lange dauert. (Selbstversorgung)

06.01.18
Ankunft in Omsk, die frühere gesperrte Stadt und heutige Metropole

Ankunft am frühen Morgen in Omsk. Begrüßung durch unseren örtlichen Partner und Transfer zum Hotel (unser Hotel liegt ca. 15 Gehminuten vom Startpunkt des Halbmarathons entfernt), im Zentrum der Stadt an den Flüssen Irtysch und Om gelegen. Unsere langjährigere Reiseleiter kennen gute Cafés für ein eventuelles spätes Frühstück an diesem Tag. Gemeinsam spaziert Ihre Reiseleitung mit Ihnen durch das Zentrum und entlang des großen Flusses Irtysch. Auch geht es für Sie zu den historischen und kulturellen Einrichtungen der Stadt Omsk, unter anderem zur schönsten Kirche Sibiriens, wo alles auf die heilige Nacht vorbereitet wird. Am Nachmittag lernen Sie die Laufstrecke kennen und nehmen im Büro der Lauforganisation Ihre Startnummern in Empfang. (-/-/A)

07.01.18.
Siberian Ice Marathon und DAS Saunaerlebnis

Gegen 12 Uhr gemeinsamer Aufbruch zum Start. Start des Halbmarathons ist 13 Uhr. Es sind sechs Runden mit je 3,5 km auf flacher Strecke durch das historische Zentrum der Stadt und entlang des Flusses Irtysch zu absolvieren. Gut sichtbar wird unser lokales Team wieder einen Extra-Versorgungsstand mit heißem Tee vorbereiten (einen offiziellen Verpflegungsstand gibt es zumeist erst nach dem Zieleinlauf!).

Heute ist übrigens Russische Weihnachtsfest, somit in Russland ein Feiertag, was auch die zahlreichen Laufbegeisterten am Wegesrand erklärt. Nach dem Marathon Rückkehr ins Hotel. Am Abend ein wohltuender und beeindruckender Besuch des städtischen Eisbadevereines mit rustikalem Saunabesuch und Eisbaden in einem Seitenarm des Flusses Irtysch (nur wer sich traut, wird zum Eishelden und weiß, dieses besondere Erlebnis zu schätzen). Übernachtung im Hotel. (F/-/A)

08.01.18
Ausflug zum Kloster Achair

Am Tag nach dem Lauf geht es zum Kloster Achair (45 km von der Stadt entfernt), welches einen besonderen Einblick in die Geschichte Russlands und Sibiriens gewährt. Im Kloster Achair haben Sie die Möglichkeit in einer heißen Quelle zu baden - der Sage nach hat man drei Wünsche für das kommende Jahr frei... Nach dem Kloster geht es zum russisch-kasachischen Bauernmarkt in Omsk. Probieren Sie den Honig...!!! Am Abend gemeinsames Tourabschlussessen. (F/-/A)

09.01.18
Es geht heimwärts...

Transfer zum Flughafen. Auf Wiedersehen und auf ein Neues in Sibirien - vielleicht beim Baikal Ice Marathon oder bei einer unserer zahlreichen Natur- und Aktivreisen am Baikalsee (www.schulz-aktiv-reisen.de/Russland)? (F/-/-)

Auf Wunsch organisieren wir Ihnen gerne einen Voraufenthalt in Moskau zu Silvester (frühzeitige Buchung empfohlen) oder einen entsprechenden Verlängerungsaufenthalt!

Leistungen
Ab Irkutsk/an Omsk
Alle Transfers lt. Programm inkl. Airporttransfers
Fahrt mit der Transsib von Irkutsk nach Omsk im 4er-Abteil (auch 2er-Abteil oder 1. Klasse gegen Aufpreis möglich)
2 Ü in unserer gemütlichen Pension in Listwjanka (große gepflegte DZ mit DU/WC)
2 Ü in der Transsibirischen Eisenbahn (4er-Abteil, auch 2er-Abteil gegen Aufpreis möglich)
3 Ü im DZ mit DU/WC im zentrumnahen 3-Sterne-Hotel in Omsk (fussläufig zum Start-/Ziel-Bereich des Laufes)
5x F, 2x M, 5x A
Wanderungen, Ausflüge, Museumsbesuche, Eintrittsgebühren und Sauna laut Programm
Laufregistrierung durch schulz sportreisen
Laufbetreuung mit Getränkestand für schulz sportreisen-Läufer, Fotoservice
Einladungsschreiben (touristische Referenz) für die Visabeschaffung
Lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung jeweils in Irkutsk und Omsk


Termine
Termine 2018
01.01.18 - 09.01.18 € 1280,-

Erste Buchungen eingetroffen...


Termine 2019
01.01.19 - 09.01.19 € 1280,-