è  DEUTSCH   è  ENGLISH   è  FRENCH   è  РУССКИЙ
search


Sibirien Reisen
Artikel, der unser Sibirien sehr schön beschreibt:

Aus ZDF-Report

Das kleine Wort 'Sibirien' steht für einen Mythos der Superlative. Für viele Westeuropäer allerdings bleibt das Land in der Ferne ein sagenumwobenes Mysterium.
Um diese Geheimnnis ein wenig zu lüften, stellen wir Ihnen die wichtigsten Fakten und schönsten Ideen über Sibirien und seine Seele hier nach und nach vor.


Wer hat nicht schon einmal von Sibirien gehört und eine eigene Idee davon, was man sich darunter vorzustellen hat. Sibirien, das klingt vor allem nach großer Ferne, nach dem letzten Zipfel Russlands auf der Landkarte, irgendwo am Ende der Welt.

Aber das Ende der Welt ist fern und unbekannt. Wenn wir überhaupt etwas darüber wissen, sind unsere Informationen meist wenig fundiert. So ist Sibirien vielen nur ein Begriff als das Land der Verbannung, verhasst wegen bitterer Kälte und ehemals gefürchtet für seine Gulags (Straflager). Man denkt automatisch an viel Schnee, an eisige Winde, an lange Winter und eingemummte Menschen. Es ist ein Ort, an dem angeblich viel Wodka getrunken und Balalaika gespielt wird. Ach, und eine transsibirische Eisenbahn gibt es auch noch.

In west-östlicher Richtung erstreckt es sich circa 7000 Kilometer weit vom Ural bis zu den Gebirgen der pazifischen Wasserscheide; von Norden nach Süden umspannt es etwa 3500 Kilometer vom Nördlichen Eismeer bis zum Kasachischen Hügelland und der Grenze zur Mongolei und zu China.

Richtig wissen jedoch die Wenigsten etwas mit Sibirien anzufangen. So groß wir uns Sibirien auch vorstellen, so wenig reicht meist die Phantasie aus, sich dieses riesige Gebiet in seinen wirklichen Dimensionen auszumalen. Fragt man genauer nach, variieren die Kommentare zu Sibiriens Größe von 'halb so groß wie Deutschland', über 'fünfhundertmal so groß' bis hin zu 'von Westen nach Osten circa 61.000 Fußballfelder'. Letztere Antwort liegt dabei gar nicht weit von der Realität entfernt.

Tatsächlich ist 'Sibirien' die Bezeichnung für eine Region, die den größten Teil von Nordasien bzw. des asiatischen Gebietes von Russland umfasst. Früher war es noch um einiges größer, aber der Ferne Osten, zu dem der äußerste Südosten und die pazifischen Küstenrandgebiete Russlands gehören, wird heute nicht mehr zu Sibirien gerechnet.

Doch Sibirien lässt sich alleine durch geographische Bestimmungen nicht erfassen. Ins Deutsche übersetzt bedeutet Sibirien schlafende Erde (Sib-ir) und genau das ist es auch. Ein ruhendes Land mit einer atemberaubenden Natur und trotz seiner Wildheit unglaublich viel Charme. Wer noch nicht dort war, ist kaum in der Lage, sich die Seele dieser fernen Landschaft vorzustellen. Wer sie jedoch schon mit eigenen Augen betrachten durfte, den lässt genau diese Mystik der unendlichen Weiten nicht mehr los.

Ferdi Berger- Ehrenbotschafter Sibiriens
Seit vielen Jahren organisiert Ferdi Berger Reisen in die unendlichen Weiten Sibiriens und an den Baikalsee. Das kommende Jahr 2017 bildet da keine Ausnahme.

Wieder werden Touristen, vornehmlich aus dem Raum NRW ( Ruhrgebiet, Düsseldorf, Niederrhein, etc.)
wunderschöne Landschaften auf beiden Seiten des Baikalsees kennenlernen. Moskau und die Transibirische Eisenbahn (kurz Transsib genannt) werden auch bei dieser Reise nicht fehlen.

Als gebürtiger Rheinländer kommt Ferdi in Sibirien sehr gut an. Er hat dort viele vertraute Freunde. Und er kennt sich in den Zielgebieten bestens aus.
Das macht Reisen mit ihm zu einem unvergesslichen Erlebnis.


Bild: Ferdi Berger

PS.Neben vielen guten Eigenschaften hat Ferdi noch eine besondere Gabe: fundierte Deutschkenntnisse.

Längere Zeit hatten wir als Nicht-Muttersprachler doch einige grammatikalische Fehler auf der Webseite 'sibtours' . Das hat Ferdi heimlich gestört. Aber als gefühlsamer Mensch wollte er uns auf diese Fehler nicht aufmerksam machen. Bis wir selbst einige entdeckt und uns an ihn gewendet haben.

Seitdem ist der Ehrenbotschafter Sibiriens am Werk. Vielen Dank dafür. Einige Seiten sind bereits nicht wiederzuerkennen. Unsere Gäste und interessierten Leser werden nun noch besser unsere Texte verstehen.

Wladi