è  DEUTSCH   è  ENGLISH   è  FRENCH   è  РУССКИЙ
search


Litkowka- ein deutsches Dorf in Sibirien
Zum russischen Neujahrsfest am 13. Januar reist bereits seit 15 Jahren eine Delegation des 'Deutschen Nationalkreis Asowo'
nach Litkowka. So auch jetzt wieder. Es werden Geschenke mitgebracht und alte Freunde im Dorf besucht.

Der Weg dorthin ist sehr lang: erst fast 400 km bis Tara, dann 70 km bis Litkowka. Diese letzten 70 km sind im Winter kein Problem.
Wenn jedoch die Frost- und Schneeperiode vorbei ist und es regnet, ist die Straße nach Litkowka fast unpassierbar. Und es regnet in dieser
Zeit sehr oft.

Der Winter dauert hier fast 7 Monate.

Bei dem diesjährigen Neujahrsbesuch sind wunderschöne Fotos 'geschossen' worden, von denen wir Ihnen hier ein kleine Auswahl präsentieren.

BILD: Herrlich romantisch ist diese Straße, besonders im Winter!

Text: Wladi Lawrow
Bild: Christina Golland
Korrekturen: Ferdi Berger

Die Straßenschilder sind auf Deutsch
Litkowka ist das am nördlichsten gelegene deutsche Dorf in Sibirien. Wegen der Abgeschiedenheit sind die Bewohner sehr aufeinander angewiesen.
Begriffe wie "Diebstahl" und "Einbrüche" sind hier noch unbekannt.

Die Einheimischen führen ein zwar hartes aber glückliches Leben. In fast jeder Familie sind mehrere Kinder, die auch später im Dorf, in ihrer
Heimat, bleiben. Landflucht ist hier auch ein unbekanntes Wort.

Ringsrum ist die wunderschöne Taiga. Jeder im Dorf kennt den Anderen. Im Sommer gibt es Beeren und Pilze. Fischfang wird großgeschrieben
und im Winter geht es für Männer und Frauen auf die Jagd.


BILD: "Waldstraße" mit einem Museum.

Ein besonderer Menschenschlag
Die Menschen, die hier leben, sind offen und herzlich. Alles, was sie haben, haben sie selbst erarbeitet und geschaffen.

Die ersten Kolonisten kamen vor über 100 Jahren hierher.


BILD: So sieht ein typisches Haus in Litkowka aus. Natürlich gebaut aus über 100-jährigem Holz aus der Taiga.

Sonnendorf
Litkowka wird auch "das Sonnendorf" genannt. Über 300 Tage im Jahr scheint hier die Sonne.
Die Temperaturen zwischen Tag und Nacht differieren oft im Winter um bis zu 15 Grad!

Litkowka, ein Dorf in den Weiten Sibiriens, welches man, wenn man es einmal besucht hat, nie vergessen wird.

Alle Teilnehmer der jetzigen Reise warten bereits auf die nächste Gelegenheit, dieses Dorf wieder zu besuchen.
Auch, um die Kraft der Sonne, die sich auf den Menschen überträgt, zu tanken, um danach ruhiger und gelassener den Streß des Alltags "in der Zivilisation" bewältigen zu können.

BILD: Ein herrlicher Sonnenuntergang.